Telefon: 03394 - 400 20 00
Röbeler Straße 43,
16909 Wittstock
info@fpz-wittstock.de

Sprechzeiten:
Mo - Do 8-20 Uhr, Fr 8-18 Uhr
und nach Vereinbarung

Raute Sören Miksch | Erst der richtige Sport schaffte Besserung

An Bewegung mangelt es Sören Miksch nicht. Der 47-Jährige ist seit 1998 aktiver Sportler und geht regelmäßig ins Fitness-Studio.
Trotzdem leidet der Krankenpfleger seit über 2 Jahren an Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule, den Schultern und im Rücken. Gerade bei seiner Arbeit mit den Patienten traten die Schmerzen auf. „Ich habe immer gedacht, dass ich schon genügend Sport mache, aber es reicht noch nicht aus“, sagt Sören Miksch.
Im Jahr 2015 war der Neuruppiner dann vier Wochen auf Grund von starken Rückenschmerzen und Bewegungseinschränkungen krankgeschrieben und ging 12 Mal zur Physiotherapie.
Seine Krankenkasse, die Barmer GEK, wies ihn dann auf die Möglichkeit einer Therapie im RZN Rückenzentrum Neuruppin hin und bot an, die Kosten zu übernehmen.
Sören Miksch meldete sich im RZN an. Den Antrag für das Rückentraining füllte er gleich zusammen mit dem FPZ Rückenschmerztherapeuten, Toni Hennig, aus. Nur zwei Wochen später war bereits die Genehmigung für die Rückentherapie da und im Januar 2016 konnte Sören Miksch mit dem Training beginnen. Bevor es jedoch an den Geräten losging, untersuchte Dr. Ralf Greese, Facharzt für Chirurgie, den Patienten und erstellte eine Trainingsempfehlung für das RZN.
Für Sören Miksch war das Gerätetraining trotz seiner umfangreichen sportlichen Erfahrungen etwas ganz Neues. Da gab es zum Anfang natürlich auch einmal Muskelkater. Doch die Rückentherapie war für ihn schon nach kurzer Trainingszeit schmerzlindernd. Hinzu kam, dass sich die Trainingstermine durch die flexiblen Öffnungszeiten im RZN sehr gut an seinen Schichtdienst anpassen ließen und der Krankenpfleger am Ball bleiben konnte. Sein Training im Fitness-Studio hat Sören Miksch parallel zur Therapie umgestellt.
Die abschließende Funktions-Analyse seiner Wirbelsäule zeigte es deutlich: Sören Miksch hat im Rückentraining deutlich mehr Muskeln aufgebaut und damit erreicht, dass die Beschwerden weniger geworden sind. „Ich danke meiner Krankenkasse für den Tipp, denn das Training im RZN hat mir auf jeden Fall geholfen und ich war mit der Betreuung durch Toni Hennig rundum zufrieden“, unterstreicht Sören Miksch.

Zurück