Telefon: 03394 - 400 20 00
Röbeler Straße 43,
16909 Wittstock
info@fpz-wittstock.de

Sprechzeiten:
Mo - Do 8-20 Uhr, Fr 8-18 Uhr
und nach Vereinbarung

Raute Ruth Guhl | Für mich ein Glückstreffer

Als Ruth Guhl im Herbst 2015 physiotherapeutische Hilfe suchte, konnte die 54-jährige Altenpflegehelferin kaum noch stehen oder einen Schritt ohne Schmerzen gehen. Seit 2012 plagen sie Rückenschmerzen. Damals hatte sie sich bei der Arbeit verhoben. Die Beschwerden wurden von Jahr zu Jahr größer und schränkten sie im Alltag immer weiter ein. Irgendwann konnte sie auch ihren Job nicht mehr stemmen und musste sich neu orientieren. Entlastung fand Ruth Guhl nur beim Schwimmen. „Ich mache täglich meine Runde im Ruppiner See, von Mai bis zum Wintereinbruch“, erklärt sie mit einem Augenzwinkern.
Bei der Physiotherapie im neuen Ärztezentrum in der Neuruppiner Junckerstraße 10a wurde sie auf das Rückenzentrum Neuruppin aufmerksam. „Ich habe mich einfach gleich hier informiert und das Training bei meiner Krankenkasse beantragt“, erläutert Ruth Guhl, „denn ich wollte einfach etwas tun gegen die ständigen Schmerzen.“
Rückensport hatte die Altenpflegehelferin bisher noch nicht gemacht. Die ersten Trainingseinheiten im Rückenzentrum Neuruppin bereiteten ihr auch noch einige Probleme, doch nach der Hälfte der Therapie wurden ihre Beschwerden schlagartig besser. „Ich fühle mich richtig wohl beim Training und die Begleitung durch die Therapeuten hat mich motiviert, durchzuhalten“, freut sich die Neuruppinerin, „meine Rückenschmerzen sind jetzt deutlich geringer.“
Die Bodenübungen, die sie in der Therapie kennen gelernt hat, macht Ruth Guhl jetzt auch zuhause. „Ich habe gemerkt, dass mir die Bewegung gut tut“, bekräftigt sie. Nun soll es mit dem Rückentraining weiter gehen. Den Antrag für die Teilnahme an einem Präventionskurs hat die Altenpflegehelferin bei ihrer Krankenkasse bereits gestellt.

Zurück